Direkt zum Inhalt der Seite springen
Logo

Mercur-Research | Targeting Cancer

Targeting Cancer at the Interface of Genomics, Metabolism and Immune Surveillance (IGNITE)

In der Ruhr-Region bietet sich die historische Chance, die translationale Wirkstoffentwicklung im Bereich der Onkologie mit bundesweitem Modellcharakter zu entwickeln. Die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) beheimatet sowohl international kompetitive und exzellente Grundlagenforschung als auch hervorragende klinische Anwendungen und Behandlungsmöglichkeiten für Patienten im Bereich der Onkologie. Ein großes Defizit in Deutschland und Europa besteht jedoch in der Translation der Grundlagenforschung in die Anwendung und die Wertschöpfung der Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung erfolgt fast ausnahmslos außerhalb Deutschlands und Europas. Vor diesem Hintergrund ist das zentrale Ziel von IGNITE die Entwicklung und präklinische und klinische Validierung neuartiger Krebsmedikamente. Dieser einzigartige Ansatz, der den eigentlichen translationalen, entscheidenden Schritt bei der Generierung von chemischer Substanz unternimmt, die spezifisch auf neu identifizierte Schwachstellen abzielt, ist das Alleinstellungsmerkmal, das IGNITE von anderen Bemühungen in der translationalen Krebsforschung, sowohl national als auch international, abhebt. Damit wird das IGNITE-Konsortium die beteiligten UA Ruhr-Universitäten in eine national führende Position bringen, um einen erfolgreichen Exzellenzcluster-Antrag im Rahmen der Exzellenzstrategie zu stellen.

Antragsteller*in

Prof. Dr. Daniel Rauh, TU Dortmund, Lehrstuhl für Chemische Biologie und Medizinische Chemie
Prof. Dr. Christian Reinhardt, Universitätsklinik Essen, Klinik für Hämatologie und Stammzelltransplantation

Förderlinie: Exzellenz

Gesamtfördersumme: 1.844.200,00 €

Ansprechpartner

Prof. Dr. Daniel Rauh
TU Dortmund
Lehrstuhl für Chemische Biologie und Medizinische Chemie
Otto-Hahn-Straße
644227 Dortmund

E-Mail: daniel.rauh@tu-dortmund.de